bedeckt München

Online-Werbung:Das dunkle Herz des Internets

Young woman at home sitting on floor using cell phone in the dark model released Symbolfoto property

Einige Studien haben in den vergangenen Jahren ein finsteres Bild der Nutzung von sozialen Medien gezeichnet - womöglich zu Unrecht.

(Foto: Giorgio Fochesato/imago/Westend61)

Hinter dem Web, das wir sehen, liegt eine Welt automatisierter Digital-Werbung. IT-Forscher Tim Hwang behauptet: Das System ist auf falschen Zahlen und Betrug gebaut. Ein Crash hätte Folgen für uns alle.

Interview von Jannis Brühl

Als Tim Hwang 2013 bei der renommierten Großkanzlei Davis Polk anfing, hatte er kein Interesse aufzusteigen. Er wollte eigentlich nur seine selbstgeschriebene Software testen, die einfache Anwaltstätigkeiten erledigen konnte. Der Programmierer und Jurist setzt so viele Ideen um - Konferenzen für Berühmtheiten aus viralen Memes organisieren, Crowdfunding-Stiftungen gründen, Anwälte durch Software-Bots ersetzen - dass ihn Forbes 2014 zum "fleißigsten Mann des Internets" erklärte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Katharina Bauer
"Erklär deinen Sport": Katharina Bauer
"Durch Yoga lernst du, deinem Körper zu vertrauen"
Relationship problems, autumn park; selbsttäuschung
Partnerschaft
"Bin ich authentisch oder fange ich an zu täuschen?"
Close-up of thoughtful mid adult woman at home seen through window model released Symbolfoto property released UUF21301
Psychologie
"Immunabwehr hängt sehr stark vom seelischen Zustand ab"
Medizin
Die Vulva, ein blinder Fleck
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite