bedeckt München

Prisma:Das SZ-Hochhaus in der Prisma-App

Roy Lichtenstein, Kanagawa oder doch lieber Mondrian: Wenn in den sozialen Netzwerken plötzlich Bilder kursieren, die an große Kunst erinnern, liegt das an einer neuen App.

5 Bilder

-

Quelle: Prisma App

1 / 5

Aus mehr als 40 Filtern kann man bei der neuen Applikation Prisma auswählen. (Hier zu sehen: "Light Summer Reading")

-

Quelle: Prisma App

2 / 5

Mit "Flame Flower" wird das SZ-Hochhaus in ein feuriges Rot getaucht.

-

Quelle: Prisma App

3 / 5

Ziemlich abstrakt: Der Filter "Mondrian" nimmt Bezug auf die Bilder des niederländischen Malers Piet Mondrian. Der ist dem Konstruktivismus zuzuordnen. Große Farbflächen, rechter Winkel und vertikale Linien sind bezeichnend für Mondrians Werk.

-

Quelle: Prisma App

4 / 5

Ist das Kommerz oder Kunst: Der Filter "Roy" bringt etwas Pop Art auf das Foto - inspiriert von Roy Lichtenstein.

-

Quelle: Prisma App

5 / 5

Die blau umspülte Redaktionszentrale erinnert an "Die große Welle" des japanischen Künstlers Katsushika Hokusai. Enstanden ist es durch den Filter "Wave".

© SZ.de/lkr
Zur SZ-Startseite