Todsünde 3: Bequemlichkeit Die Tat: Backups sind mühselig, weil wir uns dabei mit der Vergangenheit beschäftigen müssen und sie etwas Zeit brauchen. Doch spätestens nach dem Computerabsturz einen Tag vor Abgabe der Diplomarbeit oder dem gestohlenen Laptop, auf dessen Festplatte die Urlaubsbilder der vergangenen fünf Jahre ruhten, sind wir schlauer.

Das hilft: Mac-Betriebssysteme, aber auch Windows Vista und Windows 7 legen bereits automatisch Backups an. Mini-Programme wie Traybackup kopieren Daten automatisch und ermöglichen so, diese auf externen Speichermedien zu sichern.

Foto: iStockphoto / Grafik: sueddeutsche.de, Helldobler

14. Mai 2010, 09:332010-05-14 09:33:00 © sueddeutsche.de