Microsofts Sprachassistentin Cortana Wer die Witze aussucht

Microsoft Das ändert sich bei Windows 10

Update für Microsoft-Betriebssystem

Das ändert sich bei Windows 10

Das erste große Update für Windows 10 ist da. Was bei Aktivierung, Synchronisation und Optik neu ist.   Von Sara Weber

Ausgesucht werden diese und ähnliche Witze von einem etwa 20-köpfigen Redaktionsteam, das multinational besetzt ist und in Spanien, England, Brasilien, Italien, Deutschland und den USA arbeitet. Schließlich sei Humor immer auch eine Frage der Kultur, es gebe da eine große Bandbreite, und was Engländer oder Amerikaner lustig finden, darüber könne jetzt der Deutsche nicht unbedingt lachen - und umgekehrt.

Die Redakteure in den verschiedenen Ländern denken sich aber nicht nur Witze aus. Cortana-Nutzer wollen sich auch Märchen erzählen lassen. Dann antwortet sie: "Es war einmal ein Anfang. Kurz darauf folgte eine Mitte. Und irgendwann kam unweigerlich das Ende." Auch die Frage nach Tiergeräuschen sei laut Microsoft sehr beliebt. Cortana als Soundbuch für große und kleine Kinder.

"Küss mich!"

Bei den Antworten inspiriere man sich immer auch gegenseitig und überarbeite so die eine oder andere von Nutzern gestellte Anfrage. So hat die Sprachassistentin auf die Aufforderung "Küss mich" zunächst mit einem klaren und eindeutigen "Nein" geantwortet. Mittlerweile kontert sie den etwas plumpen Flirtversuch gekonnt virtuell mit der Antwort: "Lass mich in den Audiodateien suchen" und einem abschließenden Schmatz-Geräusch. Die Idee dafür kam vom spanischen Team.

Die Teams sprechen wöchentlich miteinander und tauschen sich über Fragen aus, die die Nutzer stellen und stellen könnten. Denn Cortana werde natürlich auch um Rat gefragt. Was die Amerikaner zu Halloween tausendfach wissen wollten, erwartet die deutsche Redaktion nun vor Fasching: "Wie soll ich mich denn nur verkleiden?" Eine Möglichkeit wäre es natürlich, als körperlose Sprach-Assistentin zu gehen.