bedeckt München 14°
vgwortpixel

Microsofts Bewegungssteuerung:Neue Kinect soll Lippen lesen

Gesten erkennen kann Microsofts Xbox-Controller Kinect schon, die nächste Version analysiert seine Nutzer einem Bericht zufolge genauer: Das Gerät soll auch Lippen lesen und Gesichtsausdrücke interpretieren können.

2012 könnte das Jahr der Gestensteuerung werden: Dann soll Microsofts Bewegungs-Sensor Kinect auch für Windows erhältlich sein, zudem soll eine neue Version der Kinect für die nächste Version der Xbox auf den Markt kommen.

Gamescom - Kinect für xbox ab November im Handel

Microsofts Gestensteuerung Kinect: Lese es von meinen Lippen ab.

(Foto: dpa)

Diese soll neue Funktionen erhalten, über die das Spieleportal Eurogamer berichtet: Demnach soll die Kinect 2 Lippenlesen können. Eurogamer bezieht sich dabei auf eine Quelle aus dem Entwicklerteam des Systems.

Die Kameras der neuen Kinect sollen eine höhere Auflösung besitzen, in das Gerät werden dem Bericht zufolge ein stärkerer Prozessor und eine bessere Netzwerkverbindung eingebaut.

Bislang ist das Lippenlesen auch deshalb nicht möglich, weil die USB-Verbindung die entsprechenden Daten nicht schnell genug übertragen kann. Es wird erwartet, dass Microsoft Kinect komplett in die nächste Version der Xbox integriert.

Stimmungsanalyse anhand der Mimik

Eine andere Funktion der Kinect soll es dem Programm ermöglichen, die Stimmung der Spieler zu erkennen. Hierfür soll die verbesserte Spracherkennung künftig die Tonlage analysieren können, die Kameras gleichzeitig die Mimik eines Nutzers auswerten. Für die Analyse von Haltung und Mimik, aber auch künftige Erweiterungen wie die Messung von Hautspannung, Puls und Atemfrequenz, besitzt Microsoft bereits Patente. Zu den Gerüchten äußerte sich Microsoft bislang nicht.

Die Gestensteuerung des IT-Konzerns ist derzeit nur für die Xbox erhältlich und hat sich inzwischen bereits 10 Millionen Mal verkauft. Sie erfreut sich auch bei Bastlern großer Beliebtheit: Über Anpassungen der Firmware lässt sich das Gerät an PCs, Fernseher und Roboter anschließen. Zahlreiche YouTube-Videos zeigen, wie Nutzer Computermenüs und -spiele über die Kinect steuern oder sich sogar automatische Staubsauger mit Hilfe des Bewegungssensors orientieren.

Evolution der Gamepads

Zocken mit Gesten