GamesDiese Spiele waren im Mai für Gamer wichtig

Wie Captain Kirk auf der Enterprise und als Batman gegen Superman: ein Überblick der wegweisenden Spiele des Monats.

Von Caspar von Au und Matthias Huber

What Remains of Edith Finch

Die Familie Finch ist verflucht. Fast die gesamte Familie ist tot, gestorben auf mysteriöse Weise - nur eine Teenagerin lebt. Aus der Ich-Perspektive durchsucht der Spieler das Haus der Finches mit seinen verschachtelten Zimmern nach Hinweisen, woran und warum die Familienmitglieder gestorben sind. "What Remains of Edith Finch" ist ein Walking Simulator, der sich die Frage stellt: Wie gehen wir damit um, wenn wir einen geliebten Menschen verlieren?

In rund zwei Stunden Spielzeit durchlebt der Spieler Momente der Trauer und der Freude gleichermaßen. Dabei steht das Spielerische selten im Vordergrund. What Remains of Edith Finch ist vor allem eine Sammlung berührender Geschichten. Auf der Plattform Metacritic ist es derzeit eines der am besten bewerteten Computerspiele 2017.

Link-Tipps:

Eine Ode an die Erzählkunst schreibt Chella Ramanan über das Spiel für The Guardian.

Stellenweise sei das Spiel zu stumpf und zu klischeebehaftet, kritisiert Gita Jackson von Kotaku.

"What Remains of Edith Finch" ist für Mac OS, PC und Playstation 4 erhältlich.

Bild: Annapurna Pictures / PR 31. Mai 2017, 12:592017-05-31 12:59:46 © SZ.de/mri