AppsEin Königreich gegen die Langeweile

Wie lässt sich am Jahresanfang am besten die Zeit vertreiben? Mit Apps, mit denen man Programmieren lernen oder sein Reich verteidigen kann.

Mini Metro

Am Anfang reicht in "Mini Metro" eine einzige U-Bahnlinie, um die drei Stationen - Kreis, Quadrat und Dreieck - miteinander zu verbinden. Ein einziger Waggon mit sechs Sitzen pendelt zwischen den Bahnhöfen hin und her. Das Prinzip des Strategiespiels ist simpel. Doch schnell wird das Spiel komplizierter, denn ständig kommen neue Haltestellen dazu, die der Spieler in einer wachsenden Stadt miteinander verbinden muss. Bald braucht es drei, vier und mehr U-Bahnlinien, damit das Netz nicht wegen Überlastung zusammenbricht. Mini Metro kostet zwar im Gegensatz zu vielen anderen Mobile Games Geld, aber die Investition lohnt sich. Das Spiel ist trotz des immer gleichen Spielprinzips abwechslungsreich und lässt sich Dutzende Stunden mit Spaß spielen.

1,19 Euro für Android und 4,49 Euro für iOS.

Caspar von Au

Bild: Dinosaur Polo Club / PR 3. Januar 2019, 10:212019-01-03 10:21:24 © SZ.de/mri/jab