Apples FlachcomputerDie besten Apps für das iPad

Flüge buchen, Autorennen fahren, Musik machen oder seinen Alltag organisieren: Erst die Zusatzsoftware holt aus einem Apple iPad heraus, was in ihm steckt. Eine subjektive Auswahl

Wischen ist Macht - dieser Kalauer beschreibt nur zu einem Teil, was den großen Erfolg von Apples Tablet-Computer iPad ausmacht, der bekanntlich mit den Fingern bedient wird. Zu der Erfolgsstory gehört auch der scharfe und helle Bildschirm und die Betriebssoftware, deren Oberfläche nutzerfreundlich gestaltet ist und schnell auf Eingaben reagiert. Nicht zu vergessen die Bewegungssensoren, die spaßige Spielkonzepte ermöglichen ebenso wie ernsthafte Anwendungen. Seit das iPad vor einigen Wochen auf den Markt kam, sind bereits mehr als 10.000 Programme, genannt Apps, erschienen. Klar, dass unsere Auswahl da nur subjektiv sein kann.

Bild: dpa 19. Juli 2010, 11:292010-07-19 11:29:42 © (SZ vom 19.7.2010)/joku