bedeckt München
vgwortpixel

Studium:Muss es immer ein MBA sein?

University Students Celebrate Their Graduation

MBA-Studiengänge sind mittlerweile so zahlreich und ausdifferenziert, dass der Markt unüberschaubar wird.

(Foto: Getty Images)

Wer Karriere machen will, der braucht einen Master of Business Administration, heißt es. Doch diese Programme sind oft teuer - und auch nicht immer sinnvoll. Ein Experte rät zu anderen Studiengängen.

Lange galt er als Sprungbrett zur großen Karriere: Der Master of Business Administration, kurz MBA. Doch inzwischen sinken die Bewerberzahlen des aus den USA stammenden Management-Studiengangs. Online-Bildungsprogramme und weiterbildende Master konkurrieren mit dem MBA. Auch der Studiengang selbst hat sich verändert.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Fox News in der Corona-Krise
Eine Gefahr für die öffentliche Gesundheit
Teaser image
Psychologie
Die dunkle Seite der Empathie
Teaser image
Ernährung
Die ersten 1000 Tage entscheiden
Teaser image
Corona und Kinderbetreuung
Was Eltern jetzt tun können
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"
Zur SZ-Startseite