bedeckt München 11°
vgwortpixel

Burnout bei Jugendlichen:Ausgelaugt mit 16

Unterricht in der Oberstufe

Der Mediziner Michael Schulte-Markwort schätzt, dass etwa drei Prozent aller Kinder und Jugendlichen an Burn-out leiden.

(Foto: dpa)

Immer mehr Kinder und Jugendliche leiden unter Stress. Weil Schule und Eltern sie unter Druck setzen? Oder gönnen Schüler sich selbst nicht genug freie Zeit?

Der 16-jährigen Anna schießen schon nach den ersten Sätzen beim Jugendpsychiater die Tränen in die Augen. Sie ist total fertig. Obwohl die Elftklässlerin nie schlecht in der Schule war, sorgt sie sich ständig um ihre Noten und lernt wie besessen. Sie müsse mindestens einen Abi-Schnitt von 1,5 erreichen, sagt sie. Sonst sei der Abschluss "nichts wert". Dann könne sie womöglich ihr Wunsch-Fach nicht studieren.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Meditation
Der Weg zum besseren Ich
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Familie
Wohin mit meinem Kind?
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat