bedeckt München

Zum Jahresbeginn:TU Nürnberg hat Arbeit aufgenommen

Die neue Technische Universität Nürnberg hat ihre Arbeit aufgenommen. Das 1,2 Milliarden Euro teure Prestigeprojekt ist nach Angaben des bayerischen Wissenschaftsministeriums zum 1. Januar offiziell gestartet. Im Dezember hatte der Landtag grünes Licht für die Neugründung gegeben. "Das ist schon eine kleine Sensation. Denn nirgendwo sonst in Deutschland werden neue Universitäten gegründet", sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Im Laufe des Jahres soll es erste Online-Angebote geben. Der erste Masterstudiengang ist für das Wintersemester 2023/24 geplant. Das Konzept sieht fächerübergreifende, überwiegend englischsprachige Studiengänge vor. 5000 bis 6000 Studierende und 200 bis 240 Professoren sollen künftig an der Universität lernen, lehren und forschen. Die Neugründung der zehnten Landesuniversität ist in Wissenschaftskreisen umstritten. In Nürnberg gibt es mit der Technischen Hochschule bereits eine ähnliche Einrichtung. Auch die in Erlangen und Nürnberg angesiedelte Friedrich-Alexander-Universität befürchtet Überschneidungen.

© SZ vom 02.01.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema