bedeckt München 17°
vgwortpixel

Ziel Georgien:Erster Abschiebeflug aus Nürnberg

Erstmals sind vom Flughafen Nürnberg aus abgelehnte Asylbewerber abgeschoben worden. Nach Angaben des Landesamtes für Asyl und Rückführungen wurden am Freitag insgesamt 19 georgische Asylbewerber nach Tiflis "zurückgeführt". Alle seien ihrer Ausreisepflicht "nicht freiwillig nachgekommen", teilte das Amt mit. Unter den Abgeschobenen waren elf Personen, die während ihres Aufenthaltes wegen Eigentumsdelikten oder Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten waren. Bislang wurde ausschließlich von München aus abgeschoben. Als bekannt geworden war, dass künftig auch von Nürnberg aus "rückgeführt" werden soll, hatte das in der Stadt erhebliche Proteste ausgelöst.