bedeckt München
vgwortpixel

Würzburg:Regierungspräsident für Unterfranken

Der Jurist und bisherige mittelfränkische Vize-Regierungspräsident Eugen Ehmann wird neuer Regierungspräsident von Unterfranken. Die Staatsregierung habe Ehmann am Dienstag im Einvernehmen mit dem Bezirk Unterfranken als Nachfolger von Paul Beinhofer berufen, wie das Innenministerium mitteilte. Beinhofer geht nach mehr als 18 Jahren im Amt in den Ruhestand. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte der Mitteilung zufolge, er sei "stark überzeugt" von Ehmanns "großen fachlichen Fähigkeiten und menschlichen Qualitäten".

Der 60-jährige Ehmann ist im baden-württembergischen Tauberbischofsheim geboren. Seit 2008 ist er als Regierungsvizepräsident von Mittelfranken mit Sitz in Ansbach tätig, zuvor war er unter anderem im Landratsamt Nürnberger Land, in der Geschäftsstelle des Landesbeauftragten für Datenschutz in der Staatskanzlei sowie am Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit tätig. Die Amtsübergabe findet am Freitag im Beisein von Innenminister Herrmann in Würzburg statt. Beinhofer habe in den vergangenen 18 Jahren einen entscheidenden Beitrag zur positiven Entwicklung Unterfrankens geleistet.