bedeckt München
vgwortpixel

Würzburg:Rangierunfall im Bahnhof

Die Ursache für eine Kollision zwischen einem Güterzug und einem Regionalzug am Würzburger Hauptbahnhof ist noch unklar. Am späten Sonntagabend waren die Züge zusammengestoßen, dabei entgleisten die Diesellok und ein Kesselwagen sowie der erste Wagen des Regionalzugs. Warum der Regionalzug, der Angaben der Bundespolizei zufolge gerade rangiert wurde, auf dem gleichen Gleis fuhr, war zunächst unklar. "Der Güterzug hatte die Freigabe, durch den Hauptbahnhof zu fahren", sagte ein Sprecher am Montag. Ob der Lokführer des Regionalexpresses beim Rangieren ein Signal übersehen oder er eine fehlerhafte Anweisung bekommen habe, müsse noch geklärt werden. Bei dem Vorfall war niemand verletzt worden. Allerdings kam es zu Einschränkungen im Bahnverkehr. Die Bergung dauerte den ganzen Montag an.

© SZ vom 18.02.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite