bedeckt München
vgwortpixel

Würzburg:Pfarrvikar angezeigt

Die Diözese Würzburg hat mit sofortiger Wirkung einen Pfarrvikar vorübergehend von seinen priesterlichen Aufgaben beurlaubt. Generalvikar Thomas Keßler habe dies nach Rücksprache mit Bischof Franz Jung entschieden, weil die Diözese Eichstätt den Priester wegen des Verdachts einer sexuellen Grenzverletzung angezeigt habe. Dieser Vorfall soll sich im Jahr 2017 im Bistum Eichstätt ereignet haben. Der Pfarrvikar sei am 15. Oktober bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt angezeigt worden, heißt es in einer Mitteilung des Bistums Würzburg.