bedeckt München 12°
vgwortpixel

Würzburg:Großes Natursteinvorkommen entdeckt

Große Mengen wertvollen Natursteins sind im Raum Würzburg entdeckt worden. Die Vorkommen könnten nach Ansicht des Bayerischen Landesamtes für Umwelt (LfU) Importe ersetzen und dadurch die Klimabilanz verbessern. Es handele sich um Hunderttausende bis Millionen Tonnen Quaderkalk, sagte der Leiter des Geologischen Dienstes am LfU, Roland Eichhorn, am Dienstag. Der Fund sei wichtig, weil sich bisher bekannte heimische Steinvorräte dem Ende zu neigten. Bereits jetzt würden jährlich zwei Millionen Tonnen Stein aus Übersee nach Deutschland importiert. Der Transport erzeugt laut LfU relativ viel CO₂. Heimische Steine zu verwenden sei ein möglicher Klimaschutzbeitrag, sagte Eichhorn. Die Nutzung heimischer Steine sei preislich konkurrenzfähig. Den Auftrag zur Suche von Steinreserven hatte das bayerische Wirtschaftsministerium gegeben.