Traunstein:Tierärztin rettet 13 Katzen

Eine Tierärztin hat mit ihrem Eingreifen zahlreiche Katzen vor einem womöglich schlimmen Ende bewahrt. Als eine Nachbarin einer Katzenhalterin mit einem derer kranken Tiere in die Praxis kam, erkannte die Veterinärmedizinerin den schlechten Zustand des Tieres. Sie alarmierte das Amt in Traunstein für eine sofortige Kontrolle bei der Katzenhalterin, wie das Landratsamt am Donnerstag mitteilte. Dort wurden zwölf weitere Katzen in teils lebensbedrohlichem Zustand gefunden. Die Katzen kamen in das Tierheim in Traunstein und sind auf dem Wege der Besserung. Jürgen Schmid, Leiter des Traunsteiner Veterinäramtes, sagte: "Leider kommt es immer wieder vor, dass Tierhalter wegen ihrer eigenen sozialen Probleme auch ihre Tiere nicht mehr ordentlich halten und versorgen können." Umso wichtiger seien Hinweise aus der Bevölkerung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB