bedeckt München

Röthenbach an der Pegnitz:Autodiebe landen in Graben

Mit einem gestohlenen Auto sind unbekannte Täter in Mittelfranken nach Erkenntnissen der Polizei in einen Straßengraben gefahren und dann zu Fuß geflüchtet. Ein Zeuge hatte neben einer Straße zwischen Röthenbach an der Pegnitz und Lauf an der Pegnitz (Landkreis Nürnberger Land) einen verunglückten Wagen gesehen und die Polizei gerufen, wie die Beamten am Montag mitteilten. Die Einsatzkräfte stellten in der Nacht auf Sonntag fest, dass das Auto leer war. Nach Erkenntnissen der Ermittler wurde das Auto im Wert von rund 50 000 Euro in Röthenbach an der Pegnitz gestohlen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter einen Unfall bauten und dann zu Fuß flohen. In der Nacht zu Montag wurde laut Polizei in Rückersdorf (Landkreis Nürnberger Land) ein weiteres teures Auto als gestohlen gemeldet. Nun wird ermittelt, ob zwischen beiden Taten ein Zusammenhang besteht.

© SZ vom 20.10.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite