Regenstauf:Busfahrer findet Bub

Ein Regensburger Busfahrer hat der Polizei dabei geholfen, einen vermissten Jungen zu finden. Der Zehnjährige war kurz zuvor mit seiner Familie nach Regenstauf (Landkreis Regensburg) gezogen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Nach seinem ersten Tag an der neuen Schule in Regensburg sollte der Junge alleine mit dem Bus nach Hause fahren. Doch der Zehnjährige, der sich noch nicht auskannte, stieg in den falschen Bus. Als das Kind bis zum Nachmittag nicht zu Hause angekommen war, verständigten seine Eltern die Polizei. Die Beamten informierten die örtlichen Busunternehmen und baten die Fahrer, nach dem Vermissten Ausschau zu halten. Ein Busfahrer erkannte, dass die Beschreibung auf ein Kind in seinem Bus passte und verständigte die Polizei.

© SZ vom 28.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB