Regensburg Neuer Leiter der Domspatzen ernannt

Der Eichstätter Domkapellmeister Christian Heiß wird neuer Leiter der Regensburger Domspatzen. Der 51-Jährige habe das Expertengremium und die Sänger gleichermaßen beeindruckt, teilte das Bistum Regensburg am Montag mit. Im September startet der Musiker als Domkapellmeister in Regensburg, als Nachfolger von Roland Büchner, der nach 25 Jahren im Amt in den Ruhestand geht. Heiß war früher selbst Sänger des weltberühmten Domspatzen-Chors. Nach dem Abitur hatte er in München Kirchenmusik und Orgel studiert.

"Über die Berufung zum neuen Regensburger Domkapellmeister freue ich mich sehr und bin dankbar dafür, dass sich Bischof und Domkapitel für mich entschieden haben", sagte der 51-Jährige, der zwei Töchter und einen Sohn hat. Die Zeit als Schüler bei den Domspatzen habe ihn sehr geprägt, das wolle er nun weitergeben. "Am meisten freue ich mich auf die Jungs, die mich beim Vordirigieren schon begeistert haben."

Die Regensburger Domspatzen sind laut Bistum der wahrscheinlich älteste Knabenchor der Welt und wurden vor mehr als 1000 Jahren gegründet. In den vergangenen Jahren war das Ensemble wegen des Missbrauchsskandals in schwere Turbulenzen geraten.