Pfreimd:Familienstreit endet blutig

Ein ausgeschlagener Zahn und eine blutige Lippe sind das Ergebnis eines Familienstreits auf offener Straße im Landkreis Schwandorf. Weil eine 18-Jährige nicht zur Arbeit erschien, suchten die Mutter, ihre Schwester und deren Partner die Frau, sagte ein Sprecher der Polizei am Sonntag. Als sie die Jugendliche mit ihrem 28-jährigen Freund in Pfreimd am Samstag antrafen, kam es zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen Mutter und Tochter und dem Freund. Die 20-jährige Schwester versuchte zu schlichten, worauf der 28-Jährige ihr einen Kopfstoß verabreichte. Daraufhin schlug ihr 25-jähriger Freund dem Mann mit der Faust ins Gesicht. Die Polizei wurde zur Aufarbeitung gerufen. Die 20-Jährige wurde wegen des ausgeschlagenen Zahns in ein Krankenhaus gebracht. Der 28-Jährige kam mit einer Platzwunde an der Lippe ebenfalls in eine Klinik. Die Beamten ermitteln wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB