bedeckt München

Pegnitz:Supermärkte überfallen

In Oberfranken gibt es möglicherweise eine Serie von Supermarkt-Überfällen. Am Donnerstagabend bedrohte in Pegnitz ein Unbekannter die Kassiererin kurz vor Ladenschluss mit einer Waffe. Die Einnahmen in Höhe von mehreren hundert Euro packte der etwa 40 bis 50 Jahre alte Mann in eine Plastiktüte und flüchtete zu Fuß. Die Polizei ermittelt bereits wegen ähnlicher Überfälle auf einen Discounter in Kulmbach am Mittwoch und in Hof Anfang Juni. "Von einer Serie sprechen wir noch nicht, doch es gibt Parallelen zwischen den Fällen", sagte eine Sprecherin. Der Täter habe jeweils kurz vor Ladenschluss zugeschlagen, die Zeugenbeschreibungen seien ähnlich. Ob es derselbe Mann gewesen sei, könne noch nicht mit Sicherheit gesagt werden.

© SZ vom 13.06.2015 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema