bedeckt München

Passau:Einzugsparty endet in Zelle

Eine Einzugsfeier hat für einen Mann in Passau in einer Arrestzelle der Polizei geendet statt in seiner neuen Wohnung. Mit ein paar Freunden hatte der 30-Jährige gefeiert und auch ordentlich getrunken, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Zweimal ging er in der Nacht zur Wohnung einer 22 Jahre alten Nachbarin. Die Frau war so genervt von dem Mann, dass sie die Polizei zu Hilfe rief. Nachdem die Beamten den Betrunkenen das erste Mal um Ruhe baten, schaltete der 30-Jährige den Strom für das gesamte Mehrfamilienhaus ab. Als die Polizei deshalb wieder anrücken musste, nahm sie ihn mit. Er verbrachte die Nacht in einer Zelle.

© SZ vom 12.09.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema