Olympia-Bewerbung Aus für Schönau und Inzell

Die oberbayerischen Orte Schönau am Königssee und Inzell werden auch im Winter 2026 nicht Schauplätze olympischer Wettkämpfe sein. Schönau mit seiner Bobbahn und Inzell mit der Eisschnelllaufarena waren in den vergangenen Jahren Teil verschiedener Olympiabewerbungen, zuletzt auch derjenigen von Graz und Schladming in der Steiermark. Laut einem ORF-Bericht hat das Österreichische Olympische Komitee die Bewerbung für 2026 aber zurückgezogen, weil die steirische Landesregierung das Projekt nicht unterstütze. Zuvor hatte diese eine Volksbefragung angekündigt.