bedeckt München
vgwortpixel

Nürnberg:Prostituiertenmörder erneut vor Gericht

Rund zehn Monate nach seiner Verurteilung muss sich der zweifache Nürnberger Prostituiertenmörder demnächst erneut vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem in einer Nürnberger Haftanstalt einsitzenden 23-Jährigen vor, er habe eine Gefängnispsychologin in seine Gewalt bringen wollen, um Hafterleichterungen zu erzwingen, teilte die Staatsanwaltschaft Nürnberg am Donnerstag mit. Der Prozess beginnt am 7. Mai.

Die Tat sei aber schließlich daran gescheitert, dass ein Vollzugsbeamter die Gefängnispsychologin in die Zelle begleitete. Hinweise auf die Tatpläne habe später ein Mithäftling geliefert. Der 23-Jährige war im Juni 2018 wegen der Ermordung von zwei Nürnberger Prostituierten zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden.