bedeckt München
vgwortpixel

Nürnberg:Aus Quelle-Areal wird "The Q"

Seit die Firma Quelle vor zehn Jahren in die Insolvenz ging, stand das ehemalige Versandhaus an der Fürther Straße in Nürnberg fast durchgehend leer. Der portugiesische Immobilienentwickler Sonae Sierra hatte das Versandzentrum 2015 gekauft, wusste dann aber offenbar nichts damit anzufangen. Nach einem Eigentümerwechsel im Juli 2018 gehen die Planungen nun zügig voran. Am Freitag hat die Düsseldorfer Gerchgroup mitgeteilt, dass sie eine Bauvoranfrage für das Areal eingereicht hat, das firmenintern als Projekt "The Q" geführt wird. Man sei zuversichtlich, dass im Jahr 2020 "erste Baumaßnahmen auf dem Areal in Angriff genommen werden" könnten.

Die Gerchgroup hat das Areal im Juli 2018 erworben und will etwa 700 Millionen Euro investieren, um den riesigen denkmalgeschützten Fünfzigerjahrebau in ein Wohn- und Geschäftsquartier umzuwandeln, das mit etwa 1000 Wohnungen fast eine kleine Stadt in der Stadt sein wird. Neben Einzelhandel und sozialen Einrichtungen ist auch ein Hotel mit bis zu 250 Betten im Gespräch. Um das möglich zu machen, sollen großflächige Lichthöfe in das Gebäude gestanzt werden. Mit der Stadt haben die Projektentwickler im August 2018 einen städtebaulichen Vertrag abgeschlossen, in dem geregelt wird, wie sich der Investor an Investitionen in die Infrastruktur beteiligt.