Neue Vorwürfe gegen Amazon Die Politik

Gewerkschafter Gürlebeck: Das Erschreckende ist, dass unser Arbeitsrecht solche amerikanischen Strukturen hergibt. Der Arbeitgeber nützt ja nur die rechtlichen Freiräume. Das Teilzeit- und Befristungsgesetz muss geändert werden, das bringt Beschäftigte in prekäre Situationen. Die Bundesarbeitsministerin springt auf den Zug auf und sagt, wie schlimm alles ist. Aber eigentlich müsste sie klare Neuregelungen treffen, anstatt nur salbungsvolle Worte zu sprechen.

Diakon Helmer: Amazon ist nur die Spitze des Eisberges und zeigt, wie lückenhaft unser Sozialstaat ist und was an Lohn- und Sozialdumping möglich ist. Die Abwertung der Arbeit, die Entwürdigung und Prekarisierung schreitet vor unserer Haustür voran. Frau von der Leyen, Sie sind ja nicht nur Arbeits-, sondern auch Sozialministerin. Bitte greifen Sie diese Fragen auf!