Neuburg an der Donau Peter von der Grün gewinnt Stichwahl

Der neue Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen heißt Peter von der Grün. Nach erstem vorläufigen Endergebnis setzte sich der Kandidat der Freien Wähler am Sonntag in der Stichwahl mit 52,4 Prozent gegen Fridolin Gößl (CSU) durch, der auf 47,6 Prozent kam. Die Entscheidung fiel damit ähnlich knapp aus wie am 20. Januar im ersten Durchgang, da von der Grün auf 41,7 Prozent, Gößl auf 40,6 Prozent kam. Werner Widuckel (SPD) mit 10,7 Prozent und Norbert Mages (Grüne) mit 7,0 Prozent waren vor zwei Wochen chancenlos ausgeschieden.

Die Wahl eines neuen Landrats für Neuburg-Schrobenhausen wurde notwendig, nachdem der bisherige Landrat Roland Weigert (Freie Wähler) im vergangenen Oktober in den Landtag gewählt worden war. Mittlerweile ist er Staatssekretär im Wirtschaftsministerium. Mit seiner knappen Niederlage hat Fridolin Gößl sein erklärtes Ziel verfehlt, nach zehn Jahren das Amt für die CSU zurückzuerobern. Der Rechtsanwalt von der Grün hat sich als Kreisrat und Gemeinderatsmitglied in seiner Heimatgemeinde Rennertshofen um das Amt des Landrates beworben. Die Wahlbeteiligung lag bei 40,7 Prozent.