Mainburg:Mutter getötet: Tochter in Psychiatrie

Nach dem gewaltsamen Tod einer 61-Jährigen in Mainburg ist die Tochter der Frau in einer Psychiatrie untergebracht worden. Ein Richter hat einen Unterbringungsbefehl erlassen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Im Anschluss wurde die 33-Jährige am Samstag in eine Fachklinik gebracht. Beamte hatten die Tote am frühen Samstagmorgen in der gemeinsamen Wohnung gefunden. Zuvor hatte die 33-Jährige den Notruf gewählt und angegeben, ihre Mutter umgebracht zu haben. Die Frau wurde nach ersten Erkenntnissen mit einem Messer getötet. Die Verdächtige befand sich den Ermittlern zufolge in einem psychischen Ausnahmezustand und ließ sich widerstandslos festnehmen. Die Hintergründe der Tat in der Stadt im niederbayerischen Landkreis Kelheim waren am Montag weiter unklar. Die Ermittlungen dauern an.

© SZ vom 06.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB