Landshut:Moserbräu bleibt vorerst erhalten

Der Moserbräu in der Landshuter Altstadt wird vorerst doch nicht abgerissen. Die Regierung von Niederbayern wird die vom Stadtrat erteilte Abrissgenehmigung für das historische Gebäude aufheben. "Ein entsprechender Bescheid wird etwa bis Mitte März ergehen", hieß es am Dienstag in der Regierung. Grund für die Aufhebung ist eine fehlende Wirtschaftlichkeitsprüfung, die zum Abstimmungszeitpunkt hätte vorliegen müssen. Am 3. Februar hatte der Stadtrat mehrheitlich seine ursprünglich bereits im vergangenen September erteilte Abrissgenehmigung erneut bestätigt. Der Aufforderung der Regierung, die Genehmigung rückgängig zu machen, war damit nicht Folge geleistet worden.

In Landshut wird seit Jahren heftig über den Erhalt des historischen Gebäudes gestritten, das in Teilen bis auf das Jahr 1441 zurückgeht. Dem Ausgang der Debatte wird mittlerweile auch Signalwirkung für den Denkmalschutz in ganz Bayern beigemessen.

© SZ vom 22.02.2017 / kasc
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB