Landsberg am Lech:Geisterfahrer auf A 96

Ein 80-jähriger Geisterfahrer hat auf der Autobahn einen Frontalzusammenstoß verursacht. Wie die Polizei in der Nacht zum Montag mitteilte, prallte der Mann mit seinem Wagen auf der Autobahn 96 gegen das Auto eines 24-Jährigen. Der Geisterfahrer, der 24-Jährige und dessen 18-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Sie wurden in ein Krankenhaus gebracht. Während der Unfallaufnahme war die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt. Nach Angaben der Polizei hatte der 80-Jährige wegen Flüssigkeitsmangels die Orientierung verloren und war bei der Anschlussstelle Landsberg-West entgegen der Fahrtrichtung auf die A 96 in Richtung München aufgefahren. An den Fahrzeugen entstanden Totalschäden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB