Landkreis Eichstätt Drei Tote bei Flugzeugabsturz

Im oberbayerischen Landkreis Eichstätt ist ein Sportflugzeug abgestürzt. Der Pilot und zwei Passagiere kamen dabei ums Leben. Darunter soll auch ein 15-jähriges Mädchen gewesen sein.

Von Thomas Schmidt

Ein einmotoriges Sportflugzeug ist am Freitagabend im Landkreis Eichstätt abgestürzt. Drei Personen kamen dabei ums Leben. Nach ersten Angaben der Polizei ist die Maschine eines Neuburger Sportflugvereins gegen 18 Uhr kurz nach dem Start aus zehn Metern Höhe in ein Feld zwischen Egweil und Unterstall gestürzt. Die Ursache für den Absturz ist noch unklar.

An Bord sollen sich außer dem Piloten noch zwei Passagiere befunden haben. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass es sich bei den drei Insassen um zwei 23-jährige Männer und ein 15-jähriges Mädchen aus dem Landkreis Eichstätt handelt.

Beim Aufprall zerbrach das einmotorige Flugzeug des Typs "Klemm D107" in mehrere Teile. Alle drei Insassen haben den Absturz nicht überlebt, teilte das Polizeipräsidium in Ingolstadt mit.Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr sperrten die Unglücksstelle am Freitagabend weiträumig ab.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt und das Luftfahrtbundesamt haben die Ermittlungen zur Absturzursache übernommen. Nähere Angaben, wie es zu dem Unglück kommen konnte und ob jemand den Absturz beobachtet hat, konnte die Polizei noch nicht machen. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ordnete zur Klärung des Absturzes ein Gutachten an.