bedeckt München
vgwortpixel

Landeskriminalamt:Online-Shops geschlossen

Ermittlern der Zentralstelle Cybercrime ist es gelungen, sechs Online-Shops zu schließen, über die Kräutermischungen mit berauschender Wirkung vertrieben wurden. Nachdem das bayerische Landeskriminalamt bereits im März dieses Jahres einen Händlerring für sogenannte neue psychoaktive Stoffe aufdecken konnte, sei es nun auch gelungen, die Plattformen vom Netz zu nehmen, auf denen die Stoffe vertrieben wurden, teilte das LKA am Donnerstag mit. Demnach hatten mehr als 20 000 Kunden bei den seriös wirkenden Internetshops verbotene Substanzen bestellt, die dort unter anderem als scheinbar harmlose "Kräutermischungen" vertrieben wurden. Die in ganz Deutschland vernetzte Bande erwirtschaftete so Millionen.