bedeckt München

Kulmbach:Strafe für Mittelfingergeste

Eigentlich hätte ein etwas zu eiliger Autofahrer in Oberfranken nur 20 Euro zahlen müssen - doch stattdessen erhielt er für seinen zudem ausgestreckten Mittelfinger eine vielfach höhere Geldstrafe und einen Monat Fahrverbot. Festgehalten wurde die beleidigende Geste von einer Kamera, als der 26-Jährige Ende April durch die Geschwindigkeitskontrolle fuhr. Die Beamten zeigten den Mann an, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er war auf der Bundesstraße bei Kulmbach elf Stundenkilometer zu schnell. Jetzt muss er nach einer Entscheidung des Amtsgerichts Kulmbach eine Strafe von 1500 Euro bezahlen.

© SZ vom 04.08.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite