bedeckt München

Kloster Banz:Geldstrafe für Zugbegleiter

Ein Schaffner der Waldbahn ist in Niederbayern bei der Kontrolle eines Asylbewerbers handgreiflich geworden und hat den Mann aus dem Zug geworfen. Dafür muss der Zugbegleiter nun eine Geldstrafe in Höhe von 1600 Euro zahlen. Das Amtsgericht Deggendorf habe gegen den Schaffner einen Strafbefehl wegen Körperverletzung, Beleidigung und Nötigung erlassen, berichtete der Bayerische Rundfunk am Freitag. Nachdem der Zugbegleiter keinen Einspruch eingelegt hatte, ist der Strafbefehl rechtskräftig. Der Zugbegleiter hatte im Februar auf der Strecke zwischen Zwiesel und Bodenmais (Landkreis Regen) Zweifel an der Gültigkeit des Tickets. Der Fahrgast hatte sich geweigert, den Zug zu verlassen.

© SZ vom 12.09.2015 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite