Kirchenlamitz:Frische Wäsche gestohlen

Nach dem Wäschewaschen ist einer Frau in Oberfranken ein Teil der Stücke gestohlen worden. Nach Polizeiangaben vom Donnerstag wollte die 72-Jährige die frische Wäsche im Obergeschoss ihres Wohnhauses in Kirchenlamitz (Landkreis Wunsiedel) zum Trocknen aufhängen. Da ihr die gesamte Ladung zu schwer war, legte sie einen Teil der Wäsche im Erdgeschoss auf der Treppe neben der Haustüre ab. Diese Gelegenheit nutzte ein bislang Unbekannter und klaute die zurückgelassene Bettwäsche, ein Herrensakko und andere Kleidungsstücke. Der Dieb habe sich am Mittwoch Zutritt zu dem Haus verschafft, hieß es. Den Wert der gestohlenen Wäsche bezifferte die Polizei auf rund 100 Euro.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB