Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge

Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge
:Wie normal ist das Wetter im Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge

Durch den Klimawandel verändert sich das Wetter im Landkreis Wunsiedel i.Fichtelgebirge. Ist das auch heute zu spüren? Lesen Sie hier jeden Tag aktuell, wie außergewöhnlich das Wetter in Ihrer Region ist.

Dieser Artikel wird automatisch aktualisiert.

Weitere Artikel

Fichtelgebirge
:Navi lotst Autofahrer auf 1024 Meter hohen Berggipfel

Statt auf einem Parkplatz im Tal kam ein Hamburger an der Spitze des Ochsenkopfs heraus. Dann packte ihn das schlechte Gewissen.

Fichtelgebirge
:Forscher rekonstruieren 20 Millionen Jahre alten Wald

Wie sah das Fichtelgebirge ursprünglich aus? Diese Frage können Geologen nun dank Baumpollen beantworten, die die Zeit in einem Vulkankrater überdauert haben.

Tod eines Mädchens in Wunsiedel
:Vergewaltigung in Kinderheim: Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Ein 26-Jähriger wurde wegen der Vergewaltigung zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Auch die Verteidigung des 12-Jährigen, der das Mädchen getötet haben soll, ficht das Urteil an.

SZ PlusLandgericht Hof
:Wegen Vergewaltigung einer Zehnjährigen muss ein 26-Jähriger siebeneinhalb Jahre in Haft

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in einem Kinderheim stand die Stadt Wunsiedel unter Schock. Nun ist ein Mann zu einer langen Gefängnisstrafe verurteilt worden - nicht aber eines Tötungsdeliktes wegen.

Von Olaf Przybilla

SZ PlusFall Wunsiedel
:Fatale Fehlerkette

Ein zu Gewalt neigender Junge wird in einem Kinderheim in Wunsiedel untergebracht. Dann stirbt dort eine Zehnjährige. Der Zwölfjährige gesteht, das Mädchen getötet zu haben. Nun versucht die Staatsanwaltschaft, Verantwortliche für dieses menschliche Drama zu ermitteln.

Text: Max Weinhold, Illustration: Stefan Dimitrov

SZ PlusFall Wunsiedel
:Staatsanwaltschaft fordert zehn Jahre Haft für den Angeklagten

Der zweifache Vater hat gestanden, das zehnjährige Mädchen vergewaltigt zu haben. Mit dessen Tod habe er, anders als ein Junge behauptet, aber nichts zu tun. Die Staatsanwaltschaft glaubt dem Erwachsenen. Vor Gericht kam es zu einem emotionalen Moment.

Von Max Weinhold

SZ PlusNach Tötung in Kinderheim
:Gutachter spricht von Sadismus als "bevorzugte sexuelle Ausrichtung"

Ein psychiatrischer Sachverständiger führt im Verfahren gegen den 26-jährigen Angeklagten, der ein zehnjähriges Mädchen in einem Wunsiedler Wohnheim vergewaltigt haben soll, aus, dass bei dem Mann eine sogenannte Pädophilie in Nebenströmung vorliege.

Von Max Weinhold

SZ PlusTod in Kinderheim
:Psychologe wirft Polizei Fehler bei Befragung von Elfjährigem vor

Der Junge hatte ausgesagt, er sei gezwungen worden, das Mädchen im Kinderheim Wunsiedel zu töten. Ein Experte kritisiert die Ermittler und kommt zum Schluss, dass alles ganz anders gewesen sein könnte.

Von Max Weinhold

SZ PlusFall Wunsiedel
:"Ich habe ihn als hinterfotzigen Menschen kennengelernt"

Im Prozess um die Vergewaltigung und den Tod eines Mädchens in einem Kinderheim in Wunsiedel geht es um den Angeklagten. Ein früherer Freund berichtet aus der gemeinsamen Jugend - dabei kommt der Mann nicht gut weg.

Von Max Weinhold

SZ PlusProzess in Hof
:Professor nennt als Todesursache typisches Erdrosseln

Ein Gutachten soll neue Erkenntnisse über den Ablauf einer Gewalttat bringen, bei der eine Zehnjährige in einem Kinderheim getötet wurde. Doch die Widersprüche der Aussagen des Angeklagten und eines beschuldigten Zwölfjährigen klären sich dadurch nicht.

Von Max Weinhold

Gewalttat in Wunsiedel
:Wann endet das Schweigen?

Ein Junge, heute zwölf, soll in einem Kinderheim ein zehnjähriges Mädchen getötet haben - wie er sagt, nachdem er von dem mutmaßlichen Vergewaltiger des Mädchens dazu gedrängt worden war. Und der? Sagt als Angeklagter vor Gericht weiterhin nichts.

Von Max Weinhold

SZ PlusGewalttat in Kinderheim
:Der Junge, der allen ein Rätsel ist

Im Prozess um die Vergewaltigung und Tötung eines zehnjährigen Mädchens tritt ein Zwölfjähriger unter Ausschluss der Öffentlichkeit auf. Er sagt dort als Zeuge aus, aber könnte in dem Fall zugleich Täter und Opfer sein.

Von Max Weinhold

SZ PlusProzess nach Gewalttat in Wunsiedel
:Totes Mädchen in Kinderheim: Angeklagter gesteht Vergewaltigung

In Hof steht ein 25-Jähriger wegen der Vergewaltigung einer Zehnjährigen vor Gericht. Er räumt die Tat ein - und weist die Verantwortung von sich. Auch mit ihrem Tod will er nichts zu tun gehabt haben.

Von Max Weinhold

SZ PlusTod in Kinderheim in Wunsiedel
:Es bleiben unermessliches Leid - und die Schuldfrage

Ein zehnjähriges Mädchen wird in einem Kinderheim getötet. Nun beginnt in Hof der Prozess gegen einen 25-Jährigen wegen Vergewaltigung - nicht aber wegen des Tötungsdeliktes. Die drängendste Frage könnte ohne Antwort bleiben.

Von Max Weinhold

Kriminalität
:Die wichtigsten Prozesse in Bayern im neuen Jahr

Mord und Totschlag, Missbrauch, Vergewaltigung: Auch 2024 müssen sich die Gerichte mit aufsehenerregenden Kriminalfällen beschäftigen. Ein Überblick.

SZ PlusExklusivSchockierender Fall aus Wunsiedel
:Zweifel an Anklage nach Tötungsdelikt im Kinderheim

Ab Februar steht in Hof ein Mann wegen der Vergewaltigung eines Mädchens vor Gericht - nicht aber wegen ihres Todes. Dafür soll ein Junge allein verantwortlich sein. Dieser widerspricht: Der Mann habe ihn bedroht und zu der Tat aufgefordert.

Von Max Weinhold

Selb
:Polizei entdeckt 34 Kilogramm Feuerwerkskörper

Gefunden wurden die Böller und Raketen in einem Auto, dessen Fahrer von Tschechien nach Deutschland einreisen wollte.

Tourismus
:Neue Seilbahn am Ochsenkopf nimmt ihren Betrieb auf

Die Anlage an der Nordseite des Bergs kann pro Stunde bis zu 2000 Personen befördern. Ihr Bau hat etwa 25,6 Millionen Euro gekostet. Im Frühjahr 2024 soll auch an der Südseite eine neue Seilbahn errichtet werden.

Wunsiedel
:Prozess um Vergewaltigung in Kinderheim startet im Februar

Ein Mädchen war im April missbraucht und getötet worden. Nun muss sich einer der mutmaßlichen Täter vor Gericht verantworten, während der andere wegen seines jungen Alters nur als Zeuge geladen ist.

SZ PlusWunsiedel
:Etappensieg gegen den braunen Spuk

Vor 35 Jahren marschierten erstmals Neonazis in Wunsiedel - und kamen dann Jahr für Jahr wieder. Bis sie jetzt weggeblieben sind. Für "Triumph-Geheul" sehen sie in der Stadt trotzdem keinen Anlass.

Von Olaf Przybilla

Volkstrauertag
:Rechtsextreme Szene bleibt Wunsiedel heuer offenbar fern

Die Stadt im Fichtelgebirge wird seit Jahren am Volkstrauertag von braunen Aufmärschen heimgesucht. Für dieses Wochenende sei noch nichts dergleichen angemeldet. Dennoch plant das Netzwerk "Wunsiedel ist bunt" etliche Veranstaltungen.

Lebenshaltungskosten
:Warum die Kaufkraft im Landkreis Wunsiedel höher ist als in München

Berücksichtigt man die regionalen Preise, können sich die Menschen in ländlichen Regionen Bayerns mehr leisten als Stadtbewohner. Besonders schlecht schneidet Augsburg ab.

Kinderheim in Oberfranken
:Totes Mädchen in Wunsiedel: Mann wegen Vergewaltigung angeklagt

Der 25-Jährige soll jedoch nicht schuld sein am Tod der Zehnjährigen. Verantwortlich dafür ist nach Erkenntnissen der Ermittler ein elf Jahre alter Junge, der das Mädchen stranguliert haben soll.

Von Max Weinhold

Unter Bayern
:Ein Theaterstück, das niemals stirbt

Der Brandner Kaspar geistert unablässig über Bayerns Freilichtbühnen. Aber er hat ja auch das ewig' Leben.

Kolumne von Matthias Köpf

SZ PlusRennradfahren im Fichtelgebirge
:Es müssen nicht immer die Alpen sein

Im Fichtelgebirge können Rennradler bereits auf kürzeren Runden rasch richtig viele Höhenmeter sammeln. Das kann anstrengend sein. Und Laune machen.

Von Marco Völklein

SZ PlusProjektstelle gegen Rechtsextremismus
:"Der permanente Hass, das geht nicht spurlos an einem vorüber"

Martin Becher kämpft seit 2011 gegen Rassismus und Menschenfeindlichkeit. Nun gibt er sein Amt im Kampf gegen Rechtsaußen ab - ausgerechnet in einer schweren Stunde der Demokratie.

Interview von Olaf Przybilla

Energiewende
:Wasserstoff-Produzent plant Regelbetrieb

Nach monatelangem Stillstand sollen in Bayerns größter Elektrolyse-Anlage bald signifikante Mengen an grünem Wasserstoff produziert werden. Das liegt auch am Auslaufen der Regelung, die Zufallsgewinne der Stromerzeuger abschöpfte.

Luisenburg-Festspiele
:Biester, Boandlkramer und ein Ost-James-Bond

Auf der berühmten Freilichtbühne im Fichtelgebirge dreht sich heuer alles um "Anderswelten".

Von Jutta Czeguhn

SZ PlusSelb
:Was von der Porzellanstadt übrig ist

Selb in Oberfranken galt jahrzehntelang als Weltstadt des Porzellans und rutschte in eine fatale Abhängigkeit. Heute pendelt der Ort zwischen Keramik-Stolz, Melancholie und Aufbruchstimmung. Ein Besuch.

Von Max Weinhold

Wunsiedel
:Totes Mädchen in Kinderheim - weiterer Verdächtiger in U-Haft

Anfang April kam eine Zehnjährige in einer Jugendeinrichtung in Oberfranken gewaltsam ums Leben. Neben einem Elfjährigen steht nun ein Erwachsener unter Tatverdacht. Es geht auch um den Vorwurf eines Sexualverbrechens.

Bayern und Tschechien
:Neuer Schwung für die Nachbarschaft

Nach getrübter Stimmung in der Pandemie wollen die Kommunen in der Grenzregion noch stärker zusammenarbeiten. Das Handelsvolumen zwischen beiden Ländern stieg vergangenes Jahr bereits kräftig.

Oberfranken
:Kinderhilfe-Einrichtung um Normalität bemüht

Nach dem gewaltsamen Tod eines Mädchens in Wunsiedel wird den Bewohnern des Kinder- und Jugendhilfezentrums professionell geholfen. Die Staatsanwaltschaft möchte derzeit zu den Ermittlungen nichts mehr sagen.

Oberfranken
:Totes Mädchen in Wunsiedel - Spuren deuten auf Tatbeteiligung eines Elfjährigen hin

Nach dem Tod eines zehnjährigen Mädchens in einer Kinderhilfe-Einrichtung liegen erste Ergebnisse der Spurenanalyse des Landeskriminalamts vor. Was über den Fall bekannt ist.

Von Katharina Blum und Max Weinhold

Oberfranken
:Zehnjährige tot in Heim aufgefunden: Polizei sieht Anzeichen für Tötungsdelikt

Das Mädchen wurde von Angestellten einer Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung in Wunsiedel leblos gefunden. Eine Sonderkommission ermittelt. Medienberichte über angeblich tatverdächtige Jugendliche werden von Polizei und Staatsanwaltschaft dementiert.

Von Max Weinhold

Selb
:Krankentransporter stößt mit Auto zusammen - zwei Tote

Der entgegenkommende Fahrer eines Geländewagens wollte abbiegen und stieß mit dem Transporter zusammen. Ein Patient starb an der Unfallstelle, eine 95-Jährige später im Krankenhaus.

Unfall auf der A93
:Goldfarbenes Auto kracht bei riskantem Überholmanöver in Wald

Bei dem Unfall im Landkreis Wunsiedel werden die beiden Insassen des hochmotorisierten Fahrzeugs schwer verletzt. Gegen den Fahrer wird ermittelt.

Wetter in Bayern
:Ungemütlicher Wintereinbruch durch Sturmtief "Björn"

Neuschnee, kräftiger Wind: In den nächsten Tage rechnen Meteorologen in einigen Teilen Bayerns mit schwierigen Wetterbedingungen.

Energiewende
:Bayerns große Wasserstoff-Hoffnung produziert nichts als Verluste

Die 2022 in Wunsiedel eröffnete Elektrolyse-Anlage sollte laut Ministerpräsident Söder "Pionierarbeit" leisten, steht aber vor allem still. Woran das liegt und wie das Problem gelöst werden soll.

Energiewende
:Verlauf von Südostlink in Oberfranken steht fest

Der Netzbetreiber Tennet stellte am Montag seine Ausbaupläne vor. Nun ist klar, wo die Erdkabel für die umstrittenen Trasse verlegt werden sollen.

Energiekrise
:Warum Wunsiedel auf das Wasserstoff-Wunder wartet

Als im Fichtelgebirge die größte Elektrolyseanlage des Freistaats in Betrieb ging, sprach Ministerpräsident Söder vom "Herzschrittmacher Bayerns". Nun aber steht das Vorzeigeprojekt weitgehend still. Welche Ursache der Betreiber nennt.

Von Maximilian Gerl

Fichtelgebirge
:Bau von neuer Ochsenkopf-Bahn beginnt im Frühjahr

Zwei moderne Gondelbahnen sollen künftig die Menschen auf den Gipfel bringen. Vom Bund Naturschutz kommt Kritik - vor allem wegen der künstlichen Beschneiung.

Hohenberg an der Eger
:Hausbesitzer ruft Polizei, um Bauarbeiter loszuwerden

In Oberfranken sind drei Bauarbeiter von der Polizei aus einem Haus begleitet worden - weil sie nicht gehen wollten. Wie die Beamten am Donnerstag mitteilten, hatten die Männer bei dem 37-jährigen Hausbesitzer in Hohenberg an der Eger (Landkreis ...

Oberfranken
:Karl-Willi Beck ist tot

Der frühere Bürgermeister von Wunsiedel wird als Ikone im Kampf gegen den Rechtsextremismus in Erinnerung bleiben.

Von Olaf Przybilla

Wunsiedel
:Bayerns größte Anlage für grünen Wasserstoff startet Betrieb

Bayerns größte Anlage für grünen Wasserstoff nimmt den Betrieb auf und könnte bald vergrößert werden. Bis zu 1350 Tonnen des Gases sollen in Wunsiedel im Jahr aus Wind- und Solarstrom erzeugt werden, wie der mit der Errichtung beauftragte ...

Vorschau
:Vorfreude

Die Spielzeit der Luisenburg Festspiele endet. Das Programm für das kommende Jahr ist geplant.

Wunsiedel
:Polizei sucht Schlangenbesitzer

In Oberfranken sucht die Polizei nach dem Besitzer einer als gefährlich eingestuften Schlange. Der bislang Unbekannte hatte den weiblichen Netzpython, der sich in einer Styroporkiste befand, am 15. August 2022 (Maria Himmelfahrt) vor dem Tierheim in ...

Wunsiedel
:Flucht auf Socken

Zwei Einbrecher sind im oberfränkischen Wunsiedel ohne Schuhe vom Tatort geflohen. Ein 27-Jahre alter Mann hatte am Donnerstag bei einem kurzen Schläfchen die Terrassentür offengelassen, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Vermutlich um besonders ...

Selb
:SEK rückt wegen Schüssen in Wohngebiet aus

Nachdem ein Nachbar Schüsse in einem Wohngebiet in Oberfranken gehört hat, ist unter anderem ein Spezialeinsatzkommando angerückt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, nahmen die Einsatzkräfte in Selb (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) einen ...

Sprache
:"Wousiegl" vs. "Wousiedl"

Der Landkreis Wunsiedel bittet seine Bewohnerinnen und Bewohner um richtiges Bairisch.

Artenvielfalt
:Luchs-Nachwuchs im Fichtelgebirge

Am Ochsenkopf ist Mitte Juli ein junger Luchs in eine Fotofalle getappt. Damit haben sich die Hoffnungen erfüllt, dass sich die Raubkatzen wieder in der Region etablieren. Die winzige Population im Freistaat wächst.

Von Christian Sebald

Gutscheine: