Huglfing:Mann stirbt bei Brand

Ein 86-Jähriger ist tot in seinem Haus im oberbayerischen Huglfing gefunden worden, nachdem dort ein Feuer ausgebrochen und von selbst erloschen war. Der im Landkreis Weilheim-Schongau alleinlebende Mann sei am Donnerstag vermutlich an einer Rauchgasvergiftung gestorben, teilte die Polizei mit. Den Schaden am Haus schätze sie auf 30 000 Euro. Hinweise auf Brandstiftung oder Fremdeinwirkung lägen nicht vor, teilte ein Polizei-Sprecher mit. Die Ursache des Feuers war unklar.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB