Hohenpeißenberg:Mann von Sägeblatt getötet

Umherfliegende Teile eines zerbrochenen Kreissägenblatts haben in Hohenpeißenberg (Landkreis Weilheim-Schongau) einen jungen Bauarbeiter getötet. Der 20-Jährige schnitt auf dem Betriebsgelände einer Hoch- und Tiefbaufirma gerade eine Holzlatte, als das Sägeblatt im laufenden Betrieb zerbrach, wie die Polizei mitteilte. Die umherfliegenden Teile fügten dem Mann am Mittwoch so schwere Verletzungen zu, dass die Rettungskräfte Wiederbelebungsversuche noch am Unfallort abbrachen. Die Kollegen des Mannes wurden ebenso wie die Angehörigen psychologisch betreut. Die Kripo übernahm die Ermittlungen zur Ursache des Arbeitsunfalls.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB