bedeckt München 27°

Großheubach:Gänse und Truthähne erstickt

Vermutlich mit den bloßen Händen hat ein Unbekannter sieben Gänse und zwei Truthähne in Großheubach (Landkreis Miltenberg) getötet. An den Kadavern konnten keinerlei äußere Verletzungen festgestellt werden, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Allerdings hätten beide Tore zu dem Gartengrundstück, auf dem das Geflügel gehalten wurde, offen gestanden. Außerdem verschwanden zwischen Montagabend und Dienstagfrüh drei weitere Gänse. "Nach derzeitigem Sachstand ist davon auszugehen, dass ein bisher Unbekannter die Tiere mit den Händen erstickte", berichteten die Beamten.

© SZ vom 16.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite