Grafenau:Bären-Vater Benny kehrt in Nationalpark zurück

Zwei Bären-Junge haben ihre ersten Lebensmonate im Freigehege des Nationalparks Bayerischer Wald ohne ihren Vater verbracht. Nun ist Bären-Vater Benny zurückgekehrt, wie die Nationalparkverwaltung in Grafenau am Mittwoch mitteilte. Der Grund für das Sommer-Exil des Familienoberhauptes im Zoo von Halle in Sachsen-Anhalt: Die Bären-Jungen sollten die ersten Monate nur mit ihrer Mutter Luna verbringen. In freier Wildbahn ziehen die Weibchen ihre Jungen alleine auf und halten sich zu deren Schutz in dieser Zeit von männlichen Bären fern, wie der Nationalpark erläuterte. Nun ist die Familie in getrennten Gehegen untergebracht. Die Zusammenführung soll aber so rasch wie möglich erfolgen. Vor zwei Jahren hatte sich in dem Nationalpark Bayerischer Wald eine Tragödie abgespielt: Luna hatte im Januar 2014 drei Junge zur Welt gebracht. Zwei waren aus gesundheitlichen Gründen wenige Monate später gestorben, den dritten Nachwuchs hatte die Bärenmutter so schwer am Hals verletzt, dass er eingeschläfert werden musste.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: