Früherer Regierungspräsident Wilhelm Weidinger gestorben

Der frühere Regierungspräsident der Oberpfalz, Wilhelm Weidinger, ist tot. Er starb im Alter von 78 Jahren am 13. April in Regensburg, wie die Regierung der Oberpfalz am Dienstag mitteilte. Weidinger stand von 1999 bis 2004 an der Spitze der Bezirksregierung. Nach einem Studium der Rechtswissenschaften war der Berliner von 1968 an im Staatsdienst tätig, unter anderem von 1987 bis 1994 als Regierungsvizepräsident von Oberbayern. Über seine Amtszeit hinaus war Weidinger Präsident des Oberpfälzer Kulturbunds und Vorsitzender des Vereins für Regionalmarketing.