bedeckt München
vgwortpixel

Förderung:Allianz für starke Berufsausbildung

Vertreter der Staatsregierung, der bayerischen Wirtschaft und der Bundesagentur für Arbeit haben am Mittwoch in München eine Vereinbarung unterschrieben, mit der die vor fünf Jahren gestartete "Allianz für eine starke Berufsausbildung in Bayern" jetzt fortgesetzt wird. Bayerns Arbeitsministerin Kerstin Schreyer (CSU), unter deren Federführung das Projekt nun in eine neue Phase geht, erklärte: "Eine Berufsausbildung muss sich nicht hinter der akademischen Bildung verstecken." Sie biete "genauso Aufstiegschancen und Karriereperspektiven". Auch Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) betonte, hier müsse in der Gesellschaft ein Umdenken stattfinden. Integrationsminister Joachim Herrmann (CSU) wiederum hob hervor, wie wichtig es sei, junge Menschen mit Migrationshintergrund "in den Ausbildungsmarkt zu integrieren". "Diesen Weg müssen wir fortsetzen", sagten Vertreter der bayerischen Wirtschaft zur Fortschreibung der Allianz.