bedeckt München 20°

Festnahme:Verdacht der Untreue am Klinikum Fürth

Wegen des Verdachts der Untreue sowie Bestechung und Bestechlichkeit im geschäftlichen Verkehr ist ein leitender Verwaltungsmitarbeiter des Klinikums Fürth festgenommen worden. Laut Staatsanwaltschaft besteht der Verdacht, der 44-Jährige habe Aufträge für Leistungen, die er selbst hätte erbringen müssen, an eine Drittfirma vergeben, an der er beteiligt sein soll. Überdies soll er weitere Aufträge an die Firma eines Bekannten vergeben haben. Der Beschuldigte ist verdächtig, Rechnungen dieser Firmen zur Zahlung freigegeben zu haben, obwohl keine nachweisbaren Leistungen erbracht worden sein sollen. Dem Klinikum Fürth waren Unregelmäßigkeiten selbst aufgefallen, es hatte Anzeige erstattet. Ihm soll ein Schaden in sechsstelliger Höhe entstanden sein.

© SZ vom 21.08.2020 / prz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite