Erlangen:Lebensbedrohlich verletzt

Ein 61-Jähriger ist bei einem Zimmerbrand im mittelfränkischen Erlangen lebensbedrohlich verletzt worden. Das Feuer war in der Nacht auf Freitag in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen, wie Polizei und Stadt mitteilten. Da sich der Rauch im Haus verbreitete, musste eine Nachbarin über die Drehleiter aus ihrer Wohnung gerettet werden. Die Feuerwehr löschte die Flammen noch in der Nacht, sodass alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren konnten. Der 61-Jährige kam den Angaben zufolge mit schweren Brandverletzungen in ein Krankenhaus. Der Schaden wird auf 100 000 Euro geschätzt. Wodurch das Feuer ausgelöst wurde, war zunächst unklar.

© SZ vom 03.07.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB