bedeckt München

Coburg:Baustart des Globe-Theaters

Spatenstich für ein Theater nach englischem Vorbild: In Coburg haben am Mittwoch die Bauarbeiten für das Globe-Theater begonnen. Der Rundbau aus Fichtenholz soll von Herbst 2022 an als Ausweichspielstätte für das Landestheater dienen, das dringend saniert werden muss. Mehr als 500 Zuschauer sollen dort einmal Platz finden. Mindestens sieben Jahre, möglicherweise auch zehn, soll das Landestheater auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs eine neue Heimat finden. Wie das Gebäude danach genutzt wird, sei noch nicht endgültig geklärt. "Wir sind aber sicher, dass das Globe eine gute und sichere Nachnutzung finden wird", betonte ein Sprecher der Stadt. Das Theater kostet rund 30 Millionen Euro. Der Freistaat übernimmt zehn Millionen, drei Millionen kommen von Coburger Unternehmen. Die restlichen Kosten trägt die Stadt.

© SZ vom 22.10.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema