Buchloe:Busfahrer trinkt während der Fahrt Bier und hält zum Pinkeln an

Buchloe: Endstation: Ein Busfahrer aus dem Allgäu wurde am Dienstag nach einer Alkoholfahrt gestoppt.

Endstation: Ein Busfahrer aus dem Allgäu wurde am Dienstag nach einer Alkoholfahrt gestoppt.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Der einzige Fahrgast rief daraufhin die Polizei, die bei dem Mann einen Alkoholwert von 1,1 Promille feststellte.

Die Polizei hat am Bahnhof in Buchloe (Landkreis Ostallgäu) einen betrunkenen Linienbusfahrer angehalten. Eine Frau - der einzige Fahrgast im Bus - habe am Dienstagvormittag die Polizei alarmiert, als sie sah, dass der Fahrer während der Fahrt aus einer Bierflasche getrunken haben soll. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Außerdem soll er während der Fahrt mit dem Bus rechts angehalten haben, um dort "seine Notdurft zu verrichten", wie es in der Mitteilung weiter hieß. Bei der Kontrolle am Bahnhof ergab ein Atemalkoholtest laut Polizei einen Wert von über 1,1 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und stellten seinen Führerschein sicher.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBierkrise
:Der Mann, der Oettinger retten soll

Mit Billigbier ist die schwäbische Brauerei groß geworden, doch der Ruf ist miserabel. Stefan Blaschak will den wankenden Bierriesen zum modernen Getränkehersteller formen und das miese Image seiner Marke aufpolieren. Eine große Aufgabe.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: