bedeckt München 19°

Bayreuth:Radl aus Fenster geworfen

Ein Mann hat in Bayreuth ein Fahrrad, eine Bohrmaschine, ein Handy und andere Gegenstände aus seiner Wohnung im fünften Stock geworfen und so einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Ein Auto sei beschädigt worden, das Rad sei auf einem Vordach gelandet, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Die Feuerwehr öffnete die Wohnung, der Mann hatte ein Messer bei sich und reagierte nicht auf die Polizisten. Daher hätten die Beamten mehrere Streifen und Spezialeinheiten alarmiert. Bevor die einschritten, sei der Mann nach gut einer Stunde friedlich aus seiner Wohnung gekommen. Die Polizei nahm ihn in Gewahrsam. Er kam in ein Bezirkskrankenhaus, sein Motiv war zunächst unklar.

© SZ vom 30.07.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB