Bayreuth Mit Messer niedergestochen

Mit einem Messer hat ein 24-Jähriger in der Innenstadt von Bayreuth einen anderen Mann niedergestochen. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth habe in der Nacht zu Ostermontag schwere Kopfverletzungen erlitten, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Nach einer Operation befinde er sich aber außer Lebensgefahr. Dem Messerangriff soll ein Streit vorausgegangen sein. Der 24-Jährige wurde festgenommen. Er soll am Dienstag dem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn wird wegen versuchten Totschlags ermittelt.