bedeckt München 26°

Bayern:Hunderte Hundeangriffe

Durch Hundeangriffe sind 2018 in Bayern 704 Menschen verletzt worden - davon in 45 Fällen durch sogenannte Kampfhunde. Zudem wurden 577 Tiere durch Hunde verletzt oder sogar getötet, davon in 33 Fällen durch Kampfhunde, wie das Innenministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mitteilte. Am häufigsten an Beißvorfällen beteiligt sei 2018 erneut die Rasse Schäferhund beziehungsweise Schäferhund-Mischling gewesen. Bei den Kampfhunden waren Rottweiler an der Spitze.